Digitale Werkzeuge

Offizielle Definition

Der Begriff digitale Werkzeuge wird in diesem Kontext als Sammelbegriff verstanden und umfasst digitale Geräte, z.B. PC, Tablet, interaktive Whiteboards, Kameras, sowie digitale Ressourcen , z.B. Webseiten, Multimedia Inhalte, digitale Lernmaterialien, Software und Apps, Lernumgebungen, soziale Netzwerke. Es handelt sich um digitale Technologien, welche für einen bestimmten Zweck eingesetzt werden, z.B. zur Kommunikation, zur Informationsverarbeitung, zum Erstellen und Bereitstellen von Inhalten, zur Sicherung von Inhalten.

Erklärung

Diese Abbildung stammt aus dem DigCompEdu Framework. Die Begriffe wurden aus dem Englischen übersetzt, dabei ist anzumerken, dass "Digitale Medien" im englischen Sprachraum keine entsprechende deutsche Übersetzung hat. Der Begriff "Digital Technologies" schliesst als Überbegriff "Digital Devices" (Geräte), "Digital Ressources" (Ressourcen) sowie "Digital Data" (Daten) mit ein. In unserem Kontext benutzen wir neben "Digitalen Technologien" immer dann den Begriff "Digitale Medien", wenn bedeutungstragende digitale Werkzeuge und digitale Inhalte gemeint sind, die von Menschen encodiert oder decodiert werden. Um digitale Medien zu erstellen sind digitale Technologien unerlässlich. Digitale Technologien hingegen existieren abseits von Medien.

Diskussion

Vorkommen

Dieser Begriff wird in folgenden Handlungsfeldern verwendet:
PHSZ Logo

Dies ist ein Wiki der Pädagogischen Hochschule Schwyz zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien an der PHSZ. Für Fragen wenden Sie sich bitte an wikiadmin@phsz.ch

Urheberrechtshinweis: Die Handlungsfelder dieses Wikis sind angelehnt an die Kompetenzbeschreibungen des DigCompEdu-Frameworks der Europäischen Union. Auch die Icons stammen aus diesem Dokument. Gemäss den Regeln für Weiterverwendung und Anpassung dürfen diese Inhalte verwendet werden, solange die Quelle angegeben wird und eine Haftung der Europäischen Union ausgeschlossen wird.

This page was cached on 21 Mar 2021 - 12:28.